Traumapädagogik als Methode in den stationären Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe

by Otto, Miriam
State: New
$63.89
VAT included - FREE Shipping
Otto, Miriam Traumapädagogik als Methode in den  stationären Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe
Otto, Miriam - Traumapädagogik als Methode in den  stationären Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe

Do you like this product? Spread the word!

$63.89 incl. VAT
Only 1 items available Only 1 items available
Delivery: between Friday, August 13, 2021 and Tuesday, August 17, 2021
Sales & Shipping: Dodax

Check other buying options

1 Offer for $63.89

Sold by Dodax EU

$63.89 incl. VAT
State: New
Free Shipping
Delivery: between Friday, August 13, 2021 and Tuesday, August 17, 2021
View other buying options

Description


Bachelorarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Sozialpädagogik / Sozialarbeit, Note: 1,3, Katholische Fachhochschule Mainz, Sprache: Deutsch, Abstract: Wie der Titel dieser Arbeit schon besagt, geht es um Traumapädagogik in den stationären Einrichtungen der Heimerziehung. Es stellt sich die Frage, welche Rahmenbedingungen für eine fruchtbare und erfolgreiche Arbeit vorliegen müssen. Diese Fragestellung impliziert, dass diese Rahmenbedingungen bis dato nicht vorliegen. Es geht mir jedoch weniger um eine Kritik der derzeitigen Heimerziehung, als vielmehr darum, ein Optimum für die Arbeit mit traumatisierten Kindern und Jugendlichen in den stationären Einrichtungen der Jugendhilfe herauszuarbeiten.

Die Zahl der Heimkinder mit traumatischen Erfahrungen ist vergleichsweise hoch. Oftmals sind traumatische Erfahrungen schon der Grund für eine Aufnahme im Heim. Es soll begründet werden, warum es nötig ist, Grundhaltungen zu ändern, welche eine traumapädagogische Arbeit unterstützen. Die Grundlagen für individuelle und flexible Konzepte sind bereits in den Paragraphen 34 und 35a des achten Sozialgesetzbuches verankert.

Das Thema Trauma ist allumfassend. Traumatisierung entsteht im Alltag und zieht sich durch alle Lebensbereiche, da die persönliche Sicherheit bis in die Tiefe erschüttert ist. Kinder und Jugendliche, die traumatische Ereignisse erlebt haben, verarbeiten diese wiederum im Alltag, und somit auch in den stationären Einrichtungen der Jugendhilfe. Wichtig ist, dass eben dieser (pädagogische) Alltag sich den Kindern und Jugendlichen anpasst und nicht umgekehrt. Welche Bedingungen müssen also gegeben sein, damit Traumapädagogik gelingen kann, damit den Kindern und Jugendlichen Traumabewältigung gelingen kann, damit die Kinder und Jugendlichen eine Chance auf eine selbstbestimmte Zukunft haben?

Contributors

Author:
Otto, Miriam

Further information

Biography Artist:
Otto, Miriam
-Erzieherausbildung-Anerkennungsjahr im Kinder- und Jugendzentrum in Köln- Studium Soziale Arbeit an der katholischen Hochschule in Mainz (Bachelor und Master)- bereits während des Studiums Honorartätigkeit in stationärer Wohngruppe von Stiftung Juvente- ehrenamtlich Begleiterin im ambulanten Hospizdienst- päd. Fachkraft in einer Tagesgruppe in Rüsselsheim- päd. Fachkraft in einer stationären Wohngruppe von Stiftung Juvente- päd. Fachkraft im abulanten Wohnen psychisch erkrankter Menschen bei der EVIM Behindertenhilfeaktuell: selbständige Leitung einer Familiengruppe, Pferdegestützte Interventionen
Language:
German
Number of Pages:
92
Media Type:
Softcover
Publisher:
GRIN Verlag

Master Data

Product Type:
Paperback book
Package Dimensions:
0.21 x 0.148 x 0.006 m; 0.14 kg
GTIN:
09783668125650
DUIN:
9PVUPTI1MPU
$63.89
We use cookies on our website to make our services more efficient and more user-friendly. Therefore please select "Accept cookies"! Please read our Privacy Policy for further information.