Günther Anders prometheische Scham und ihre Aktualität für das 21. Jahrhundert

by Molnar, Marina
State: New
$26.50
VAT included - FREE Shipping
Molnar, Marina Günther Anders prometheische Scham und ihre Aktualität für das 21. Jahrhundert
Molnar, Marina - Günther Anders prometheische Scham und ihre Aktualität für das 21. Jahrhundert

Do you like this product? Spread the word!

$26.50 incl. VAT
Only 1 items available Only 1 items available
Delivery: between 2021-06-30 and 2021-07-02
Sales & Shipping: Dodax EU

Check other buying options

1 Offer for $26.90

Sold by Dodax

$26.90 incl. VAT
State: New
Free Shipping
Delivery: between 2021-06-30 and 2021-07-02
View other buying options

Description


Studienarbeit aus dem Jahr 2019 im Fachbereich Philosophie - Praktische (Ethik, Ästhetik, Kultur, Natur, Recht, ...), Note: 1,0, Universität Wien (Institut für Philosophie), Veranstaltung: Seminar Technikphilosophie: Neue Technologien und Körperbilder, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Arbeit betrachtet aus philosophischer Perspektive die Auswirkungen auf den Menschen, die die Infiltrierung des menschlichen Alltags mit Technik nach sich zieht.

Der Autor stellt die These auf, dass Günther Anders Theorie der prometheischen Scham in einer Zeit, in der Virtual-Reality-Brillen und gehirngesteuerte Prothesen zum Alltag gehören und die rapide wachsenden technologischen Möglichkeiten von Gentechnik und Biomedical Engineering trans- und posthumanistische Theorien beflügeln, so aktuell und diskussionswürdig sind wie nie. Zunächst wird ein kurzer Einblick in Günther Anders Arbeitsweise gegeben, um danach eine grobe Skizze seiner Überlegungen zur Anthropologie des modernen Menschen zu zeichnen. Anschließend wird darauf aufbauend seine Theorie der prometheischen Scham dargelegt, um schließlich deren Aktualität für technikphilosophische Fragestellungen von heute zu prüfen.

Die Verbindung von Technik, Naturwissenschaften und Wirtschaft führt im Verlauf des 20. Jahrhunderts sowohl zu einem enormen Wohlstandszuwachs für breite Bevölkerungsschichten und einer starken Technisierung des Alltagslebens, als auch zunehmend zu Störfaktoren, welche den weit verbreiteten Fortschrittsoptimismus immer wieder erheblich erschüttern und nachhaltig beeinträchtigen. Zweifel werden laut um führen zur Gründung der philosophischen Disziplin der Technikphilosophie, mit deren Fragen sich Günther Anders beschäftigt. Anders betrachtet das Thema Technik insbesondere unter der Fragestellung, ob und inwiefern der Mensch der Mensch noch als Subjekt seiner Technik(en) verstanden werden kann. Während Anders sein kritisches Bild einer sich zunehmend technisierenden Welt im 20. Jahrhundert entwickelt, haben zwar seine Beispiele an Aktualität verloren, nicht jedoch seine Fragestellungen.

Contributors

Author:
Molnar, Marina

Further information

Language:
Deutsch
Number of Pages:
24
Media Type:
Taschenbuch
Publisher:
GRIN Verlag

Master Data

Product Type:
Paperback book
Package Dimensions:
0.21 x 0.148 x 0.002 m;
GTIN:
09783346100016
DUIN:
8TOPISJ3DC2
$26.50
We use cookies on our website to make our services more efficient and more user-friendly. Therefore please select "Accept cookies"! Please read our Privacy Policy for further information.