«...dette hidindtil saa lidet, dog mangesteds urigtig bekiendte Land». - Die Umdeutung des Islandbildes in Eggert Ólafssons «Reise igiennem Island» und ihr Einfluss auf die Konstruktion einer isländischen Identität im 18. Jahrhundert

by Karin Glasemann
State: New
$64.38
VAT included - FREE Shipping
Karin Glasemann «...dette hidindtil saa lidet, dog mangesteds urigtig bekiendte Land». - Die Umdeutung des Islandbildes in Eggert Ólafssons «Reise igiennem Island» und ihr Einfluss auf die Konstruktion einer isländischen Identität im 18. Jahrhundert
Karin Glasemann - «...dette hidindtil saa lidet, dog mangesteds urigtig bekiendte Land». - Die Umdeutung des Islandbildes in Eggert Ólafssons «Reise igiennem Island» und ihr Einfluss auf die Konstruktion einer isländischen Identität im 18. Jahrhundert

Do you like this product? Spread the word!

$64.38 incl. VAT
Only 1 items available Only 1 items available
Delivery: between Friday, August 6, 2021 and Tuesday, August 10, 2021
Sales & Shipping: Dodax EU

Check other buying options

1 Offer for $94.47

Sold by Dodax

$94.47 incl. VAT
State: New
Free Shipping
Delivery: between Friday, August 6, 2021 and Tuesday, August 10, 2021
View other buying options

Description

Die Isländer Eggert Ólafsson und Bjarni Pálsson reisten 1752 im Auftrag der dänischen Krone in ihre Heimat, um die Kenntnis über Island, dette hidindtil saa lidet, dog mangesteds urigtig bekiendte Land – dieses so wenig und vielerorts so falsch bekannte Land –, zu mehren und zu korrigieren. Der 1772 erschienene Reisebericht gilt als «Meilenstein für die Umdeutung des Islandbildes», während Eggert Ólafsson lange als «Urahn der isländischen nationalromantischen Bewegung» angesehen wurde. Die Studie untersucht, ob und warum die Reise igiennem Island die über Jahrhunderte etablierten Islandtopoi der Lebensfeindlichkeit und Unzivilisiertheit entkräften konnte. Sie stellt weiterführend die Frage, welchen Effekt diese Umdeutung, die Island durch die Landesbeschreibung erfuhr, für das Identitätskonstrukt der Isländer angesichts der zum Ende des 18. Jahrhunderts erwachenden nationalistischen Strömungen hatte.

Contributors

Author:
Karin Glasemann

Further information

Thesis Type:
Doctoral Thesis
Media Type:
Softcover
Publisher:
Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissenschaften
Biography Artist:
Die Autorin: Karin Schaer, geboren 1978 in Lübbecke, studierte Geschichte und Nordische Philologie an der Universität zu Kiel und an der Åbo Akadamie (Finnland). Von 2003 bis 2006 war sie DFG-Stipendiatin des interndisziplinären Kieler Graduierten Kollegs Imaginatio borealis, in dessen Rahmen diese Arbeit entstand.
Language:
German
Number of Pages:
216

Master Data

Product Type:
Paperback book
Package Dimensions:
0.208 x 0.148 x 0.015 m; 0.299 kg
GTIN:
09783631568996
DUIN:
2S07KSNCKN5
$64.38
We use cookies on our website to make our services more efficient and more user-friendly. Therefore please select "Accept cookies"! Please read our Privacy Policy for further information.