Briefwechsel mit Edmund Wilson - 1940 - 1971

by Vladimir Nabokov
State: Used – excellent
$15.85
VAT included - FREE Shipping
Vladimir Nabokov Briefwechsel mit Edmund Wilson - 1940 - 1971
Vladimir Nabokov - Briefwechsel mit Edmund Wilson - 1940 - 1971

Do you like this product? Spread the word!

$15.85 incl. VAT
Only 1 items available Only 1 items available
On stock, shipped immediately
Delivery: between Tuesday, December 14, 2021 and Thursday, December 16, 2021
Sales & Shipping: Dodax

Check other buying options

1 Offer for $40.68

Sold by Dodax EU

$40.68 incl. VAT
State: Used – excellent
Free Shipping
On stock, shipped immediately
Delivery: between Tuesday, December 14, 2021 and Thursday, December 16, 2021
View other buying options

Description

Es war eine merkwürdige Freundschaft zwischen Vladimir Nabokov und dem gefürchteten Literaturkritiker Edmund Wilson. Diese 323 Briefe aus einunddreißig Jahren dokumentieren sie von ihren enthusiastischen Anfängen bis zu ihrem traurigen Ende. Sie bieten überdies die seltene Möglichkeit, einen etwas privateren Nabokov kennenzulernen.

Contributors

Author:
Vladimir Nabokov

Further information

Translator:
Eike Schönfeld
Editor:
Karlinsky, Simon;Karlinsky
Media Type:
Softcover
Publisher:
ROWOHLT Taschenbuch
Biography Artist:
Eike Schönfeld

Eike Schönfeld, geboren 1949 in Rheinsberg, promovierte über Oscar Wilde, lebt als freier Übersetzer, Lektor und Autor in Hamburg. Er übersetzte u.a. J. D. Salinger, Jonathan Franzen und Jeffrey Eugenides und wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, zuletzt mit dem Christoph-Martin-Wieland-Preis 2013 und dem Hermann-Hesse-Preis 2014.




Dieter E. Zimmer

 Dieter E. Zimmer, geb. 1934, war freier Autor und Übersetzer. Von 1959–1999 war er Redakteur bei DIE ZEIT, davon 1973–1977 Leiter des Feuilletons, danach als Wissenschaftsjournalist mit den Schwerpunkten Psychologie, Biologie, Medizin und Linguistik. Neben zahlreichen weiteren Auszeichnungen erhielt er den Preis für Wissenschaftspublizistik der Deutschen Gesellschaft für Psychologie. Bei Rowohlt war er u. a. als Herausgeber und Übersetzer für die Nabokov-Gesamtausgabe verantwortlich.  Dieter E. Zimmer starb 2020 in Berlin.




Vladimir Nabokov

Vladimir Nabokov wird am 22. April 1899 in St. Petersburg geboren. Nach der Oktoberrevolution flieht die Familie 1919 nach Westeuropa. 1919-1922 in Cambridge Studium der russischen und französischen Literatur. 1922-1937 in Berlin, erste Veröffentlichungen, meist unter dem Pseudonym W. Sirin. 1937-1940 nach der Flucht aus Nazideutschland in Südfrankreich und in Paris, seit 1940 in den USA. 1961-1977 wohnt Nabokov im Palace Hotel in Montreux. Er stirbt am 2. Juli 1977.

Review:
Hochspannend - nicht nur für Nabokovianer.
Language:
German
Original Title:
The Nabokov-Wilson Letters
Number of Pages:
768
Summary:
Es war eine merkwürdige Freundschaft zwischen dem russisch-amerikanischen Autor Vladimir Nabokov und dem gefürchteten Literaturkritiker Edmund Wilson. Diese 323 Briefe aus einunddreißig Jahren dokumentieren sie von ihren enthusiastischen Anfängen bis zu ihrem traurigen Ende. Sie bieten überdies die seltene Möglichkeit, einen etwas privateren Nobokov kennenzulernen.

Master Data

Product Type:
Paperback book
Release date:
July 1, 1997
Package Dimensions:
0.191 x 0.115 x 0.04 m; 0.406 kg
GTIN:
09783499221590
DUIN:
2URH3N5KFRK
$15.85
We use cookies on our website to make our services more efficient and more user-friendly. Therefore please select "Accept cookies"! Please read our Privacy Policy for further information.