"Der Kaiser von China spricht:" Hugo von Hofmannsthal und der ästhetische Fundamentalismus

by Bliemel, Stephan
State: New
$14.15
VAT included - FREE Shipping
Bliemel, Stephan "Der Kaiser von China spricht:" Hugo von Hofmannsthal und der ästhetische Fundamentalismus
Bliemel, Stephan - "Der Kaiser von China spricht:" Hugo von Hofmannsthal und der ästhetische Fundamentalismus

Do you like this product? Spread the word!

$14.15 incl. VAT
Only 1 items available Only 1 items available
Delivery: between Wednesday, September 29, 2021 and Friday, October 1, 2021
Sales & Shipping: Dodax EU

Check other buying options

1 Offer for $14.27

Sold by Dodax

$14.27 incl. VAT
State: New
Free Shipping
Delivery: between Wednesday, September 29, 2021 and Friday, October 1, 2021
View other buying options

Description


Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,0, Universität Hamburg (Deutsche Sprache und Literatur), Veranstaltung: "Lyrik 1850-1910", Sprache: Deutsch, Abstract: Hugo von Hofmannsthal hat den Kampf um den Platz im Kanon der deutschsprachigen Literatur gewonnen. Die Lektüre seiner Gedichte hat ihren Platz im Deutschunterricht erhalten, die Verlage bieten Auswahlsammlungen der Gedichte an, in zahlreichen Anthologien sind sie ebenfalls enthalten und einschlägige ,Leselisten' geben Hinweise auf seine Lyrik. Er ist zum ,Klassiker der Moderne' geworden.
Andererseits ist Hofmannsthal in den siebziger Jahren mehr und mehr in den Blickpunkt sozialwissenschaftlicher Fragestellungen gerückt und schließlich als konservativer Autor ,geoutet' worden . Nicht nur wegen seiner späten Rede "Das Schrifttum als geistiger Raum der Nation" in der er die ,konservative Revolution' ausruft, sondern auch wegen des eingangs zitierten frühen Wunsches, sich eine ,Welt in die Welt' bauen zu wollen.
Was soll nun gelten? Ist Hofmannsthal modern oder konservativ oder gar beides?
Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit einem Gedicht Hofmannsthals, welches genau in diesem Spannungsverhältnis angesiedelt ist: "Der Kaiser von China spricht:". 1897 geschrieben, nimmt es die Stichworte des oben zitierten Briefauszuges wieder auf: Zentrumsgefühl, Herrschaft, Abhängigkeit, Gesichtskreise und den Wunsch, sich eine ,Welt in die Welt' zu bauen.
Inspiriert wurde die vorliegende Analyse durch die Beschäftigung mit der stofflich verwandten Lyrik Stefan Georges und der Lektüre von Stefan Breuers: "Ästhetischer Fundamentalismus" . Breuer versucht, außerhalb der bestehenden literaturwissenschaftlichen Kategorisierungsbemühungen ein eher soziologisch geleitetes Verständnis für die "antimodernistische" Literatur des Georgekreises zu entwickeln. Aus diesem Ansatz ergeben sich auch die Fragestellungen, die der Analyse des vorliegenden Gedichtes und damit dieser Untersuchung zu Grunde liegen: Welches Menschenbild wird in diesem Gedicht transportiert? Welche Bedeutung spielen dabei die Kunst und die Ästhetisierung der Natur? Wie wird die Lebbarkeit eines derartigen Konzeptes im Gedicht selbst thematisiert?

Contributors

Author:
Bliemel, Stephan

Further information

Language:
German
Number of Pages:
24
Media Type:
Softcover
Publisher:
GRIN Verlag

Master Data

Product Type:
Paperback book
Package Dimensions:
0.225 x 0.158 x 0.015 m; 0.039 kg
GTIN:
09783640456123
DUIN:
DBM461TAOL5
$14.15
We use cookies on our website to make our services more efficient and more user-friendly. Therefore please select "Accept cookies"! Please read our Privacy Policy for further information.